MiHU Projektkonsortium

Logo von Forschungsgesellschaft Mobilität - Austrian Mobility Research
Forschungsgesellschaft Mobilität - Austrian Mobility Research FGM-AMOR

Das interdisziplinäre Team der FGM arbeitet für eine nachhaltige, umwelt- und menschenfreundliche Entwicklung im gesamten Bereich der Mobilität. Die Aktivitäten umfassen Forschung, Beratung, Ausbildung und Projektumsetzung in den Bereichen Mobilitätsmanagement, aktive Mobilität (Rad- und Fußverkehr), Öffentlicher Verkehr, Mobilität für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen, Verkehrssicherheit und nachhaltige Stadtlogistiklösungen. 

Die Aufgaben der FGM im Projekt MiHu umfassen das Projektmanagement sowie die Mitarbeit in der Anforderungs- und Datenanalyse, der Erstellung von Empfehlungen und der Verbreitung der Projektergebnisse.

 

 

Logo MA18 Stadt Wien
Stadt Wien, Magistratsabteilung MA18 Stadtentwicklung und Stadtplanung, Referat Mobilitätsstrategien

Das Referat Mobilitätsstrategien des Magistrats der Stadt Wien beschäftigt sich mit Strategieentwicklung und Planung der generellen städtischen/regionalen Verkehrsinfrastruktur. Zu den Aufgaben zählen strategische Überlegungen an der Schnittstelle von Raumplanung und Verkehrsplanung. Schwerpunkt sind verkehrssystemübergreifende und raumstrukturbezogene Bearbeitungen jener Verkehrsnetze und -knoten, die für Wien und das Umland Wiens Bedeutung haben. Neben den Infrastrukturplanungen treten mehr und mehr neue Ansätze in der Mobilität in den Vordergrund.

Im Projekt MiHu bringt die MA18 ihre Kompetenzen vor allem in der Analyse von Anforderungen und Daten, im Standortscreening und der Geschäftsanalyse, in der Fallstudie sowie in der Erarbeitung von Empfehlungen und in der Verbreitung der Projektergebnisse ein.

 

 

Logo der BOKU - Universität für Bodenkultur, Wien
Universität für Bodenkultur (BOKU), Institut für Produktionswirtschaft und Logistik

Das Institut für Produktionswirtschaft und Logistik betreibt entsprechend der Ausrichtung der BOKU problemorientierte und anwendungsnahe Forschung in den Bereichen Transportlogistik, Materialflussgestaltung, Humanitarian Logistics und umweltverträgliche intermodale Gütertransporte. Die Arbeiten befassen sich mit der umfassenden Analyse von logistischen Knotenpunkten im urbanen Raum, intermodalen Terminals und Terminal-Netzwerken unter den Aspekten Simulation, Optimierung, Prozessanalysen und Layoutplanungen unter Berücksichtigung unterschiedlicher Interessen.

Im Projekt MiHu bringt das Institut für Produktionswirtschaft und Logistik umfangreiches Wissen um Vorgänge und Prozesse der Konsolidierung, Methoden der Modellierung sowie Entwicklung von Optimierungsverfahren und Computersimulation ein. Das Institut für Produktionswirtschaft und Logistik leitet im Projekt MiHu das Arbeitspaket Anforderungen und Datenanalyse und die Fallstudie und arbeitet an Standortscreening und Geschäftsanalyse sowie an der Entwicklung und Verbreitung der Projektergebnisse mit.

 

 

Logo Wirtschaftsuniversität (WU) Wien
WU Wien, Forschungsinstitut für Supply Chain Management

Das Forschungsinstitut für Supply Chain Management der WU Wien beschäftigt sich mit Fragen der Integration von Material-, Informations- und Finanzflüssen zwischen verschiedenen Unternehmen, die versuchen, wie eine einzige Einheit zu agieren (intra-company supply chain), um die Kunden- und Kundinnenwünsche zu erfüllen, ebenso wie mit Fragen zur Koordination verschiedener funktionaler Departments in einem Unternehmen (inter-company supply chain).

Im Projekt MiHu bringt das Institut für Supply Chain Management die Erfahrungen im Bereich der nachhaltigen Logistik und der Optimierung und Modellierung von urbanen Logistikproblemen ein. Das Institut für Supply Chain Management arbeitet im Projekt MiHu an der Analyse von Anforderungen und Daten, der Fallstudie und der Erstellung sowie Verbreitung der Projektergebnisse mit und leitet das Arbeitspaket zu Standortscreening und Geschäftsanalyse.

 

 

Logo LogisticNetwork Consultants (LNC)
LogisticNetwork Consultants (LNC) GmbH

Die LogisticNetwork Consultants (LNC) GmbH wurde 1998 gegründet und hat seitdem ca. 160 Projekte in den Bereichen Entwicklungs-/Vermarktungskonzepte, Potentialanalysen/Machbarkeitsstudien und Netzwerkmanagement erfolgreich durchgeführt. LNC entwickelt kundenorientierte innovative, ganzheitliche Logistiklösungen für Transport und Verkehr und erstellt zukunftsweisende Konzepte für Regionen und Kommunen. LNC befasst sich mit den kommunalen Herausforderungen durch den Wirtschaftsverkehr und verfügt über langjährige Erfahrung als Berater und Dienstleister für Ministerien, Behörden und Verwaltung.

Im Projekt MiHu bringt LNC die Erfahrungen zur nachhaltigen Gestaltung von urbaner Logistik und Konzeptentwicklung für die letzte Meile  sowie die Erfahrungen aus der Umsetzung des Hub-Konzeptes im Forschungsprojekt KOMODO in Berlin ein.